Schweinshaxe


Dieses Gericht war überfällig. Fleisch pur, alles meins….. nichts für dich, liebe Gisela 😉

Ich muss mich nicht hinter den Haxen auf der Wiesn verstecken, Wie ich das Muskelfleisch weich und saftig bekomme und dann noch eine knackige Kruste dazu, seht ihr hier:

Zutaten (1 Haxe à 1400gr)

1 Schweinshaxe (ungepökelt!)
1 Karotte
1 Zwiebel
Lauch
Sellerie
2 Lorbeerblätter
1TL Kümmel
1TL Wacholder
1TL Pfeffer, ganzes Korn
4 Nelken
3EL Salz
Wasser

Cordon Bleu


Und wieder ein Klassiker der internationalen Küche:

Das Cordon Bleu

Bedeutet so viel wie das „Blaue Band“ an dem das Kreuz des Ordens des „Heiligen Geist“ getragen wurde und diente als Metapher der hohen Kochkunst.  Das ursprüngliche Cordon Bleu bestand aus Kalbsschnitzel, Emmentaler und Schweinekochschinken. Bei mir blieb nur der Kochschinken, die restlichen Zutaten wurden von mir, sagen wir mal leicht, abgewandelt. Dazu schmeckt Kartoffel, Salat oder Reis.
Schaut euch am besten meine Variante an:

Zutaten (2 Portionen)

2 Hühnerbrüste (ca. 190gr/pro)
1 Scheibe Prager Schinken
3 Blatt Salbei
30gr Birnenstreifen
30gr Gorgonzola
2 Schalotten
2 Chilischoten
80ml Tomaten, passiert
2 Eier
Mehl
Panko
Butterschmalz
Salz & Pfeffer

Ragù alla Bolognese mit Tagliatelle


Spaghetti Bolognese, wer kennt es nicht, Kindheitsessen Nr. 1 gleich nach Pizza und Fischstäbchen. Ich habe mir erlaubt, das Originalrezept heraus zu kramen, das von 1982, wo die Industrie und Handelskammer von Bolognia dieses Rezept festschrieb, als DAS „Ragù alla Bolognese“. Da in Norditalien (Region Emilia-Romagna) nicht unbedingt Spaghetti angesagt sind, habe ich das Gericht standesgemäß mit Tagliatelle zubereitet. Aber schaut selbst:

Ragù alla Bolognese, la ricetta ufficale,
Ingredienti per 4 persone:

300 grammi di polpa di manzo
100 grammi di pancetta di maiale dolce
½ bicchiere di vino rosso (sangiovese secco)
1 bicchiere di brodo di carne
5 cucchiai di salsa di pomodoro (triplo o doppio concentrato)
1 cipolla
1 carota
1 costa di sedano
olio extravergine di oliva
pepe q.b.
Sale q.b.

Camera di Commercio Industria Artigianato e Agricoltura di Bologna nel 1982

hier das Ganze auf deutsch:

300gr Rinderhack
100gr Bauchspeck vom Schwein
100ml Rotwein, trocken
200ml Rinderbrühe
5EL Tomaten, passiert
1 Zwiebel
1 Karotte
1 Stange Staudensellerie
Olivenöl, kalt gepresst,
Parmesan, frisch gerieben
Salz & Pfeffer

Spaghetti Arrabiata speciale


Herbstzeit ist für mich Spaghettizeit. Überhaupt Pasta, Nudeln, ich liebe diese Gerichte. Einfach zu kochen, schmackhaft und gesund. Anfangen werde ich mit der Arrabiata, dem wohl schärfsten Nudelgericht. Leicht von mir abgewandelt, mit Flusskrebsfleisch….aber schaut selbst:

Zutaten (2 Portionen):

100gr Spaghetti
100gr Tomaten, getrocknet
6 Tomaten, frisch, kleine
2TL Ingwer
2 Zehen Knoblauch
100gr Flußkrebsfleisch
1/2 Limette, Saft
2EL Chiliflocken
11EL Basilikum, trocken
Coriander, nach Gusto
Olivenöl
Salz & Pfeffer

Spanferkel und Semmelknödel


Spanferkel ist nichts für Veggies. Ich bin ja auch keiner 😉
Allerdings als fertiger Rollbraten vom Fleischer war mir zu langweilig. Ich habe ihn „etwas“ modifiziert. Dazu gab es Semmelknödel, hier jedoch vegetarisch gefüllt, mit Zwiebeln und getrockneten Tomaten. Und natürlich mit der Anleitung zur 100%igen Erfolgsgarantie:

Spanferkel Rollbraten (2-3 Portionen):

1,2kg Spanferkelbraten
1TL Kapern
1-2 Anchovis
2TL Senf, mittelscharf
2EL Kräuter der Provence
Wurzelgemüse
0,5L Schwarzbier
Butterschmalz
Olivenöl
Salz & Pfeffer

Zutaten (5-6 Knödel):

4 Semmeln der 5 Toastscheiben vom Vortag
3EL Mehl
1/2TL Muskat
1 Ei
1/2 Tomate, getrocknet
150ml Milch
1 Zwiebel
1EL Petersilie
Semmelbrösel, nach Bedarf
1EL Butter
Salz & Pfeffer

Spitzkohl Eintopf mit Rauchspeck


Natürlich wäre es ein veganer Eintopf, wenn ich anstatt Butterschmalz, Öl und den Speck weggelassen hätte, ABER….

dann wäre es kein richtiger Spitzkohl Eintopf 😉

Zutaten (4 Portionen)

1 Spitzkohl
150gr Rauchspeck
2 große Kartoffeln
1 Zwiebel
3L Gemüsebrühe
1TL Muskat, frisch gerieben
1EL Butterschmalz
Salz & Pfeffer

MeinKochen bei den Topfgeldjägern


Hatte mich aus Jux beworben und wurde am nächsten Tag kontaktiert! Zu Anfang fand ich alles easy, doch je näher der Tag der Aufzeichnung  rückte, hmm, nennt man Fracksausen, oder? 😉

Ich habe eine Art Tagebuch erstellt, welches ich hier nach den Tagen der Ausstrahlungen verlinken werde, ebenso den Link zur ZDF Mediathek.  Achso, ausgestrahlt wird 17.11.14 um 15:05. Ich hoffe auf zahlreiches Erscheinen. 😉

Ich bin übrigens der, der neben Alexander Herrmann steht…

IMG_2376