Klassischer Schweinebraten


Ja, klassisch zubereitet! Selbst meine Oma hatte früher den Braten vor dem Ofen angebrüht! Ein ganz einfacher Grund: Es geht zugunsten der Kruste, welches bei der „herkömmlichen, roh gleich in den Ofen“ Methode natürlich immer ein Zufallsprodukt bleibt!
Ich habe meine Methode über die Jahre verfeinert und kann euch hier mein Werk präsentieren:

 

Zutaten für 4 Portionen:

2,5kg Schweineschulter am Knochen
1 Bund Suppengrün
5 Pimentkörner
5 Wacholderkörner
1/2 TL Kümmel
4 Nelken
Salz (kein Pfeffer!)

Advertisements

Skrei an Wildreis auf Fenchelbeet


Hach, wie liebe ich Fisch!

Gerade Kabeljau ist einer meiner Favoriten. Dieses Schwanzende ist ja sowas von lecker. Alle Steaks sind bereits abgeschnitten und dann dieses grätenfreie Stück…toll!
Wie man so etwas z.B. in Backpapier zubereitet, möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten:

Zutaten für 1-2 Portionen:

800gr Skrei (Winterkabeljau, Schwanzende)
1 Knolle Fenchel
3 Zehen Knoblauch
1 Handvoll Petersilie
Salz & Pfeffer

„Hauptstadtbarsch“ (Buntbarsch)


Anfangs hatte ich gerade als Berliner Probleme, diesen Buntbarsch als „Hauptstadtbarsch“ zu akzeptieren (von wegen Demut und so). Dann befasste ich mich mit der Thematik und stellte fest, dass dort in Berlin Schöneberg etwas geniales entstanden war.

Diese ECF Farm stellt das modernste in der Aquaponik-Produktion da. Wer mehr Details erfahren möchte, hier geht es zur Website!

Zurück zu meinem ersten Buntbarsch und dessen Zubereitung. Klassisch, wie ich auch Forellen zubereite, war das Ergebnis für mich aber nicht ganz so überzeugend 😦
Aber schaut selbst: