Dorade im Ofen auf Kartoffelbeet


Na klar, wieder Fisch!! Ich liiiebe Fisch! Die Dorade hat mich so angelacht, da musste ich einfach…

Zutaten (1 Portion, gross)

1 Dorade Royal (500gr)
250gr Kartoffeln
120gr Blumenkohl
120gr Brokkoli,
5 kleine Flaschentomaten
1 Chili, scharf, getrocknet
2 Zehen Knoblauch
das Weiße einer Frühlingszwiebel
Limettensaft
Olivenöl, kalt gepresst
Frische Kräuter der Provence
Salz und Pfeffer
Limettenscheiben
Chilistreifen

Nußtorte Versuch1


Um es vorweg zu nehmen: Fail!

Bild

Da Bild täuscht über die Wahrheit hinweg, Der gebackene Teig ist zwar durch, aber nicht gut aufgegangen. Der Rand ist 3 cm hoch, die Mitte 6 cm. Aufschneiden konnte man ihn allerdings sehr gut (Brotmesser). Irgendwie wusste ich aber, dass ich, bevor ich die Buttercremefüllung herstelle, erst eine Verkostung durchführen sollte.

Und da kam das böse Erwachen. Geschmacklich gar nicht sooo schlecht, nee, sogar sehr lecker…. aaaaber: man hat die Zuckerkrümel dermaßen im Mund…so, als ob man auf unaufgelöstem Zucker im Kaffee herum beißt.

Was ist da falsch gelaufen??? Ich bitte um Hilfe! Dringend! Ich möchte gern den Teig kurzfristig noch einmal machen, um die Nußtorte dann auch mit Buttercreme fertig zu stellen.

Help! I Need somebody, Help!  

Mein erster Backversuch


Rezept_Nusstorte123

Nach dieser „Vorlage“ habe ich soeben mein Projekt „Nusstorte“ in Angriff genommen.

Nach einem kurzen Telefonat mit meiner Mutter konnte keine Klarheit über die Mengenangabe „1/2“ geschaffen werden :-).
Ich gehe mal von 1/2 Pfund aus, was in den 50gern ja wohl üblich war. Für mich bedeutete das also 250 Gramm.

Nach einem Kurzstudium, Marke:  „Wie mache ich einen Mürbeteig“ habe ich zuerst die Butter mit dem Zucker vermengt. Leider ohne den Erfolg einer cremigen Konsistenz. Hmmm, nun ja, ich habe dann einfach weiter gemacht, Zutat für Zutat dazu…. bei der Milch war ich etwas sparsamer, weil der Teig schon davor recht flüssig war. Jetzt ist er im Ofen und ich bin gespannt, wie das Resultat aussehen wird. Ihr werdet es natürlich auch erfahren,…..

to be continued…..

Kochbuch meiner Mutter


Kochbuch meiner Mutter

Heute habe ich bei meiner mittlerweile weit über 80 jährigen Mutter so einiges entdeckt. Kochbücher und handgeschriebene Rezepte, Es wahrer Schatz tat sich auf. Da meine Mutter ganz sicher nicht mehr daraus kochen wird, habe ich mir dieses Schätzchen „unter den Nagel gerissen“ 🙂 (Natürlich mit Ihrem Einverständnis).

Ich werde so nach und nach etwas aus den Inhalten hier reinstellen, wenn ich alles gesichtet habe.

Kleiner Vorgeschmack:

Rezept_Nusstorte123

Omelette mit Frühlingszwiebeln


Omelette mit Frühlingszwiebeln

Schneller Snack, weil heute Nachmittag steht noch Grillen an. Netterweise bin ich wieder einmal eingeladen 🙂
Zurück zum Omelette:

3 Eier (M) quirlen,
Salz und Pfeffer dazu,
Butter und Olivenöl in die Pfanne (nicht zu heiß)
anbraten, bis die Oberfläche leicht stockt,
1 Frühlingszwiebel in kleine Ringe schneiden,
mittig ein einer Linie verteilen,
wer mag, kann darüber auch noch Parmesan reiben (ich mag)
Drittel von unten zur Mitte hochklappen,
Drittel von oben zur Mitte hochklappen,
ca. 1 Minute bei ausgeschalteter Platte stehen lassen,
servieren…fertig!