Gulaschsuppe


Für die Gulaschsuppe gibt es viele Rezepte. Meiner Mutter zu Ehren habe ich sie so zubereitet. Mit Pilzen und vieel Fleisch. Aber schaut hier:

Zutaten für 2-3 Portionen:

300gr Kalbfleisch oder Rindfleisch
1 Chili, optional 2 wer es scharf mag
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
3EL Tomatenmark
2TL Paprikapulver scharf
300ml Rotwein
500ml Rinderfont
3 Champignons
2 Kartoffeln, festkochend
1 Paprika, frisch
3TL Mehl
2 Tomaten, frisch
Salz & Pfeffer
1 EL Butterschmalz

Werbeanzeigen

Omas Erbsensuppe wie bei Aschinger


Meine ersten Kindheitserinnerungen an Erbsensuppe waren gruselig. Dieser mehlige Pamps war absolut nichts für den kleinen Detti 😉
Später jedoch, zur Schulzeit, lernte ich eines der Aschinger Restaurants kennen. Die raumliche Nähe zu meiner Schule trieb mich desöfteren dort hin…. nee, nicht wegen der Erbsensuppe, die dort Kultstatus genoss, vielmehr die Tatsache, dass es dort UMSONST frische Brötchen gab!! 😉

Natürlich aß ich dort auch die Erbsensuppe und ich fand Geschmack daran. Leider war dann Mitte der 70er Jahre Schluß, es schloß mein geliebtes Aschinger am Bahnhof Zoo..:-(

Doch auf einem Mal sah ich die Erbsensuppe meiner Oma mit ganz anderen Augen, auch der Geschmack zu früher war ein anderer.

Hier koche ich den Klassiker nach:

Zutaten für 4-6 Portionen:
500gr Schälerbsen, grün oder gelb
1 Bund Suppengrün
350gr Kasslerkamm
180gr Bauchspeck
1 Zwiebel
3 große Kartoffeln
2EL Majoran, frisch oder getrocknet
1EL Schweineschmalz
2L Wasser
2EL Petersilie, frisch
Salz & Pfeffer

Lammlachs mit Rosmarin Kartöffelchen


Dies ist nun eines der von mir am meisten zubereitesten Gerichte! Der Geschmack des Lammfleisches in Verbindung mit den Drillingen ist unschlagbar. Wem das Fleisch ZU rosa ist, lässt es halt 5-10 min länger im Ofen. 😉

Wie ich es zubereitet habe, könnt ihr hier sehen:

Zutaten:

2 Lammlachse à 250gr
10 Drillingskartoffeln
Kräuter der Provence, frisch
4 Knoblauchzehen
Rosmarin, Bund frisch
Rosmarin getrocknet
Salz & Pfeffer

Kartoffelsalat Berliner Art mit Wiener an Heiligabend


Ja, bald ist Heiligabend und wie heißt es so schön…… „ich habe da mal etwas vorbereitet“ 😀

Bei mir in der Familie war es Pflicht, an Heiligabend Kartoffelsalat zu essen. Natürlich mit Würstchen dazu. 😉
Und wenn ich mich so umhöre, ist das bei vielen Familien DAS Gericht an Heiligabend. Bevor jetzt losgemeckert wird, dass Mayonnaise nichts am Kartoffelsalat zu suchen hat…. Hier im Großraum Berlin ist das so üblich… Schaut selbst:

Zutaten (3 Portionen):

4 Kartoffeln, vorwiegend festkochend
1 Apfel
2 Zwiebeln, rot
5 Cornichons
1EL Kümmel
1TL Zucker
5cl Gurkenwasser
150gr Naturjoghurt
150gr Mayonnaise
4cl Weinessig
4cl Rapsöl
Salz & Pfeffer

Pommes Frites selbstgemacht in der Pfanne


Pommes?? Die gibt es doch in jedem Supermarkt in der Tiefkühle. 😀
Einfach auf das Backblech, ab in den Ofen und fertig!

Nicht bei mir 😉
Die besten Pommes machen die Belgier und so mache ich meine auch! Allerdings OHNE Friteuse!
Schaut selbst:

Zutaten (2 Portionen):

3 Kartoffeln, groß mehligkochend
1L Öl, neutrales
Salz

Kartoffel schälen, Vitamine weg?


Obst oder Kartoffeln nicht schälen, da dort die meisten Vitamine/Mineralstoffe sitzen? Das Ende einer Mär:

Kartoffel

Vitamine hautnah

Eine Weisheit aus meiner Kindheit besagt, dass die meisten Vitamine direkt unter der Schale säßen, weshalb man Früchte tunlichst nicht schälen solle – hat diesbezüglich schon einmal jemand eine analytische Tiefenbohrung an einem Apfel vorgenommen, um diese Behauptung zu verifizieren? Jobst Meyer, Würzburg von 

Der Mann, den Sie suchen, heißt Antal Bognar und ist Professor bei der Bundesforschungsanstalt für Ernährung. Im vergangenen Jahr hat er sich Ihrer Frage angenommen – und zwar nicht per Bohrung, sondern indem er diverse Sorten von Äpfeln, Birnen und Kartoffeln schälte und dann den Gehalt an Vitaminen und Nährstoffen in der Schale und im Fruchtfleisch separat bestimmte. Seine Antwort ist ein uneingeschränktes „Stimmt“: Bei den Äpfeln war der Vitamingehalt der Schalen bis zu siebenmal so hoch wie der des Fruchtfleischs. Auch an Mineralien und Eiweißen sind die Schalen von Äpfeln und Birnen reicher. Man sollte also die Kinder Schalen essen lassen – natürlich nachdem das Obst gründlich gewaschen wurde.

Kartoffelschalen sollte dagegen nur essen, wem’s schmeckt oder wer zu faul zum Schälen ist: Der Vitamingehalt der Kartoffel nimmt zur Schale hin eher ab. Christoph Drösser

(Quelle: Die Zeit vom 24.06.1998)

Falscher Hase mit Senfsauce und Möhren


Bei uns heißt der Hackbraten nun mal Falscher Hase 😉
Es gibt glaube ich, nur wenige Gerichte, die so vielfältig in der Rezeptur sind. Meine Art, diesen Klassiker der Hausmannskost zuzubereiten, habe ich im folgenden Video verewigt.
Trotz kleiner Panne war es super lecker. Man muss sich eben nur zu helfen wissen 😉

Zutaten: (2 Portionen)

600gr gemischtes Hackfleisch
2 Eigelb
1 Schalotte
2 Knoblauchzehen
1/2 Chili
1 Brötchen vom Vortag, alternativ 2 Toastscheiben
5ml Milch
2 Streifen Schafskäse
3EL Senf, mittelscharf
100ml Gemüsebrühe, diese hier:
http://youtu.be/E7FUfI9HS1Y

4 Kartoffeln
3 Möhren
50ml Gemüsebrühe, diese hier:
http://youtu.be/E7FUfI9HS1Y
1EL Zucker
Salz & Pfeffer