Hallo liebe Blogger Freunde und Freundinnen!

den morgigen Jahreswechsel möchte ich zum Anlass nehmen, mich bei Euch allen recht herzlich zu bedanken.
Für die vielen „Likes“, die vielen wirklich netten Kommentare und natürlich die Besuche auf meinem Youtube Kanal.
Ich freue mich schon sehr, Euch alle im Neuen Jahr wieder zu lesen und wünsche einen Guten Rutsch.

Die WordPress.com-Statistik-Elfen haben einen Jahresbericht 2015 für dieses Blog erstellt.

Hier ist ein Auszug:

Ein New York City U-Bahnzug fasst 1.200 Menschen. Dieses Blog wurde in 2015 etwa 6.800 mal besucht. Um die gleiche Anzahl von Personen mit einem New York City U-Bahnzug zu befördern wären etwa 6 Fahrten nötig.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

Jakobsmuschel – Scampi Spieße als Vorspeise


Schnell noch eine Vorspeise, die auch zum Weihnachtsfest passt. Einfach, schnell und….LECKER!!!!! (Diese Variante ist Knoblauchfrei, man kann natürlich…wenn man mag….. 😀

Zutaten (3 Portionen):

6 Jakobsmuscheln
6 Scampi, roh
Zitronenabrieb, Messerspitze
Chili Flocken, Messerspitze
Fleur de Sel, Messerspitze
Pfeffer, schwarz aus der Mühle
1EL Butter

Kulinarischer Adventskalender – Türchen 16


Heute bin ich dran 🙂
In einer Kooperation mehrerer Youtuber ist ein kulinarischer Adventskalender entstanden. Heute, mit dem 16ten Türchen präsentiere ich einen französischen Dessert Klassiker:

Crème Brûlée

Zutaten (6 kleine Schälchen):

400ml Sahne
100ml Milch
80gr Zucker
5 Eigelb
1 Vanilleschote, Mark
Prise Salz

Rotkohl selbstgemacht für Weihnachten


Rotkohl ist wohl die beliebteste Beilage zum Gänse- oder Entenbraten. Und so unkompliziert, Glas auf, im Topf erwärmen…fertig!

Nee Leute, bei mir nicht! 😀

Hier zeige ich, wie man den Rotkohl von Grund auf zubereitet… und wetten, der schmeckt besser?

Zutaten für 4 Portionen:
800gr Rotkohl
1 Apfel
5 Wacholderbeeren
5 Pfefferkörner
2 EL Johannesbeer Marmelade
100ml Johannisbeerlikör (Jenever)
100ml Rotweinessig
2 Zwiebeln
Johannesbeerlikör
Salz & Pfeffer
Öl zum Anbraten

Lammgulasch


Lammfleisch ist schon was besonderes. Erinnert ihr euch noch, wenn früher Hammelfleisch gekocht wurde? Die ganze Wohnung wurde in einen, sagen wir mal vorsichtig, unangenehmen Geruch gehüllt. Heute gibt es in unseren Breiten fast ausschließlich Lammfleisch zu kaufen und das entwickelt keinesfalls einen strengen Geruch. Geschmacklich ziehe ich es in einem Gulasch sogar dem Rindfleisch vor.

Schaut, wie ich es zubereitet habe:

Zutaten (4-5 Portionen):

800gr Lammfleisch, Schulter
6 Zwiebeln
1 Paprikaschote, rot
12 Tomaten, mittelgroß
100ml Rotwein
100ml Milch
1EL Harissa
1EL Koriander, frisch
1/2EL Zucker
Olivenöl