Omas Königsberger Klopse


Ein, wenn nicht sogar DER Klassiker der deutschen Hausmannskost. Ich habe ein Rezept von meiner Schwiegermama bekommen und habe es (fast) authentisch nachgekocht. Interesant die Fragen, ob mit Sardellen oder ohne, die Kapern zum Teil MIT in die Fleischmasse, oder nicht. Einigkeit herrscht aber, ob überhaut Kapern in dieses Gericht sollen.

Königsberger Klopse ohne Kapern ist wie Pizza ohne Teig 😉 !!
Wie ich das Gericht nun zubereitet habe, seht ihr hier:

Zutaten für 4 Portionen:

Klopse:
500gr Hackfleisch, gemischt
20gr Kapern, ohne Lake, gehackt
3 Sardellenfilets, in Salzlake: GUT abspülen, in Öl: abtupfen
1 große Zwiebel
2EL Petersilie, gehackt
1TL Butterschmalz
1 Ei
3 Weißbrotscheiben
Milch
Salz & Pfeffer

Sud:
1TL Pimentkörner
1TL Pfefferkörner
3 Lorbeerblätter
1 kleine Zwiebel
1,5l Wasser
2EL Tafelessig

Soße:
30gr Butter
30gr Mehl
Sud nach Bedarf
30gr Kapern, mit Lake
Tafelessig, nach Gusto
Zucker
Salz & Pfeffer

Werbeanzeigen

Tafelspitz mit Boullionkartoffeln und Meerrettich Sauce


Wieder ein Klassiker der typischen österreichischen Hausmannskost. Mag nicht jeder, so ein gekochtes Stück Rind. Aber mit der berühmten Meerrettichsauce dazu kann man sich damit zumindest „anfreunden“. Schaut mal, wie es zubereitet wird:

Zutaten (4 Portionen):

1,5kg Tafelspitz
2 Zwiebeln
4 Lorbeerblätter
1TL Pfefferkörner
2 Mohrrüben
1 Stange Lauch
1/2 Sellerieknolle

Sauce:
50gr Butter
50gr Mehl, 550er
50ml Sahne
50ml Milch
2EL Meerrettich, frisch gerieben, mehr oder weniger je nach Gusto
Salz & Pfeffer
Boullionkartoffeln, je nach Personenanzahl 2 Stck

Verlorene Eier süss sauer (mit pochierten Eiern!)


Omas Küchenklassiker, wenn es nix fleischiges gab 😉

Vielerlei Zubereitungsmöglichen ergeben aber immer unter dem Strich die gleiche Geschmacksnote: Süss aber trotzdem eine herbe Note. In der Ausgewogenheit dieser beiden Komponenten steckt meines Erachtens das Geheimnis dieser Mahlzeit…. obwohl… bei uns stand immer noch zusätzlicher Zucker und Essig separat auf dem Tisch!

Ich mache dieses Gericht mit pochierten Eiern. Wahlweise kommen aber auch fertig hartgekochte oder ganz roh in die Soße, wobei diese letzte Variante des kompletten Garziehens in der fertigen Soße meist zu einer etwas dicklichen Konsistenz derselbigen führt. Mein Geschmack ist das nicht!

Hier meine Zubereitung à la Oma:

Zutaten (1-2 Portionen):

2 Eier
25gr Butter
25gr Mehl, 405er instant
1 Schalotte
2EL Senf, mittelscharf
2TL Zucker
30ml Essig, nach Geschmack
Salz & Pfeffer