Omas Königsberger Klopse


Ein, wenn nicht sogar DER Klassiker der deutschen Hausmannskost. Ich habe ein Rezept von meiner Schwiegermama bekommen und habe es (fast) authentisch nachgekocht. Interesant die Fragen, ob mit Sardellen oder ohne, die Kapern zum Teil MIT in die Fleischmasse, oder nicht. Einigkeit herrscht aber, ob überhaut Kapern in dieses Gericht sollen.

Königsberger Klopse ohne Kapern ist wie Pizza ohne Teig 😉 !!
Wie ich das Gericht nun zubereitet habe, seht ihr hier:

Zutaten für 4 Portionen:

Klopse:
500gr Hackfleisch, gemischt
20gr Kapern, ohne Lake, gehackt
3 Sardellenfilets, in Salzlake: GUT abspülen, in Öl: abtupfen
1 große Zwiebel
2EL Petersilie, gehackt
1TL Butterschmalz
1 Ei
3 Weißbrotscheiben
Milch
Salz & Pfeffer

Sud:
1TL Pimentkörner
1TL Pfefferkörner
3 Lorbeerblätter
1 kleine Zwiebel
1,5l Wasser
2EL Tafelessig

Soße:
30gr Butter
30gr Mehl
Sud nach Bedarf
30gr Kapern, mit Lake
Tafelessig, nach Gusto
Zucker
Salz & Pfeffer

Werbeanzeigen

Schweinebauch im Ofen


Ja, nichts für kalorienbewusste ;-).

Ich will hier einmal zeigen, wie man so etwas „profanes“, wie Schweinebauch auch so zubereitet werden kann, dass es dem Schweinebraten klassischer Art nahe kommt. Die Kruste ist zumindest sensationell geworden… schaut selbst:

Zutaten (2 Portionen):
1,2kg Schweinebauch mit Schwarte
1 Bund Suppengrün
2 Nelken
3 Piment
3 Wacholderbeeren
3 Lorbeerblätter
2,5l Wasser

Klare Ochsenschwanzsuppe


Wow, mehr als 100.000 Youtube Aufrufe seit heute…*stolz…. Da gibt es was besonderes zu essen: Ochsenschwanzsuppe…gähn… aber so wie ich sie zubereite, gibt es sie nur sehr selten, höchstens in „Stoffservietten“ Restaurants. Ist nämlich mit etwas Arbeit verbunden, das ganze. Aber ich habs mir angetan und eine KLARE Ochsenschwanzsuppe zubereitet. Der Trick hierbei? Schaut selbst:

Zutaten (4 Portionen als Vorspeise)

800gr Ochsenschwanz
1 Bund Suppengrün
2 Zwiebeln
250ml Rotwein
2 Eier (Eiklar)
1,5L Gemüsebrühe
3 Lorbeerblätter
5 Pimentkörner
1EL Ghee oder Butterschmalz
Salz & Pfeffer
Schnittlauch als Deko

Eingelegte Bratheringe


Wer von den älteren hier kennt nicht den Gestank der aus der Küche kam, wenn Muttern Heringe gebraten hat? Und dann wurden auch immer gleich gefühlte hundert davon gemacht.:-)
Bei meinen 4 Stück hielt sich alles in Grenzen, zum Geruch sei angemerkt: Frischer Fisch riecht nicht unangenehm, weder roh noch beim braten.
Das einzig nervige ist, die 3 Tage marinieren abzuwarten, damit die Gräten auch weich sind und der Hering seinen unnachahmlichen säuerlichen Geschmack bekommt…:-)

Zutaten (4 Heringe):

4 Heringe, frisch
Mehl
1/2 Zitrone, der Saft
Salz & Pfeffer
Butterschmalz
_________________
Marinade:
500ml Weinessig
500ml Wasser
1 Chilischote, getrocknet
2EL Senfkörner
6 Lorbeerblätter
1TL Salz
1TL Zucker
1TL Pfefferkörner, schwarz
1TL Piment
1TL Wacholderbeeren
2 Zwiebeln

 

Blut und Leberwurst mit Quetschkartoffeln und Sauerkraut


Gerade nach den opulenten Festtagen steht bei mir wieder die gute alte Hausmannskost an. Einfache aber schmackhafte Gerichte finden sich immer wieder auf meinem Speiseplan. Heute ist Blut- und Leberwurst. Für dieses Gericht gehört Sauerkraut genau so dazu, wie die Berliner Quetschkartoffeln. Schaut, wie ich es zubereite:

Zutaten (2 Portionen)

2 Stck Blutwurst
2 Stck Leberwurst
200gr Sauerkraut
200gr Kartoffeln, mehlig kochend
50gr Butter
80ml Milch
1 Prise Muskat
1 Prise Kümmel
2 Lorbeerblätter
Senf
Salz & Pfeffer

 

Grünkohl Eintopf


…und schon wieder ein Eintopf 😉 Aber so langsam habe ich sie denn auch alle durch. Die nationalen zumindest.

Oder habe ich welche vergessen??

 

Zutaten (4 Portionen)
600gr Dicke Rippe oder Kasslerkam
500gr Grünkohl, TK
500gr Kartoffeln
2 Lorbeerblätter
1 Chili, getrocknet
0,5 L Gemüsebrühe
1/2 TL Muskat, gerieben,
KEIN Salz!