Omas Königsberger Klopse


Ein, wenn nicht sogar DER Klassiker der deutschen Hausmannskost. Ich habe ein Rezept von meiner Schwiegermama bekommen und habe es (fast) authentisch nachgekocht. Interesant die Fragen, ob mit Sardellen oder ohne, die Kapern zum Teil MIT in die Fleischmasse, oder nicht. Einigkeit herrscht aber, ob überhaut Kapern in dieses Gericht sollen.

Königsberger Klopse ohne Kapern ist wie Pizza ohne Teig 😉 !!
Wie ich das Gericht nun zubereitet habe, seht ihr hier:

Zutaten für 4 Portionen:

Klopse:
500gr Hackfleisch, gemischt
20gr Kapern, ohne Lake, gehackt
3 Sardellenfilets, in Salzlake: GUT abspülen, in Öl: abtupfen
1 große Zwiebel
2EL Petersilie, gehackt
1TL Butterschmalz
1 Ei
3 Weißbrotscheiben
Milch
Salz & Pfeffer

Sud:
1TL Pimentkörner
1TL Pfefferkörner
3 Lorbeerblätter
1 kleine Zwiebel
1,5l Wasser
2EL Tafelessig

Soße:
30gr Butter
30gr Mehl
Sud nach Bedarf
30gr Kapern, mit Lake
Tafelessig, nach Gusto
Zucker
Salz & Pfeffer

Werbeanzeigen

Calzone Jumbo Size Surprise


Die „normale“ Calzone kennt jeder aus der Pizzeria. Das Besondere daran, ist der flüssige Kern, nämlich ein Ei!

Ich habe eine „Jumbo“ Version gemacht, also für 2 Personen. In dem Falle für mich für den ersten und zweiten Tag. Ja, die schmeckt auch am Folgetag, dann allerdings in der Microwave aufgewärmt. Normalerweise nenne ich das Ding Mikrowelle, hört sich aber eher wie eine Frisierhaube an…. :D….. nee Quatsch, das Teil ist schon ab und an legitim.
Meine Calzone im Jumbo Style mit Überraschung hier:

Calzone für 2 Portionen:

350gr Mehl, 550er oder besser 00
200ml Wasser
1/3 Hefewürfel
1/2TL Zucker
100gr Champignons
100gr Kochschinken
50gr Mozzarella, gerieben
50gr Pecorino,  gerieben
1 Ei, M
1 kleine Dose passierte Tomaten
1 Knoblauchzehe, groß
1EL Thymian
1TL Chiliflocken, optional
Salz & Pfeffer

Klare Ochsenschwanzsuppe


Wow, mehr als 100.000 Youtube Aufrufe seit heute…*stolz…. Da gibt es was besonderes zu essen: Ochsenschwanzsuppe…gähn… aber so wie ich sie zubereite, gibt es sie nur sehr selten, höchstens in „Stoffservietten“ Restaurants. Ist nämlich mit etwas Arbeit verbunden, das ganze. Aber ich habs mir angetan und eine KLARE Ochsenschwanzsuppe zubereitet. Der Trick hierbei? Schaut selbst:

Zutaten (4 Portionen als Vorspeise)

800gr Ochsenschwanz
1 Bund Suppengrün
2 Zwiebeln
250ml Rotwein
2 Eier (Eiklar)
1,5L Gemüsebrühe
3 Lorbeerblätter
5 Pimentkörner
1EL Ghee oder Butterschmalz
Salz & Pfeffer
Schnittlauch als Deko

Backhendl


Das waren noch Zeiten, als es noch die Restaurantkette „Wiener Wald“ gab. 1x pro Woche war ein Grillhähnchen von dort fester Bestandteil unseres Essensplans. Ab und an gab es auch Backhendl. In Memorial sozusagen, hier die Zubereitung:

Zutaten (2Portionen):

4 Hähnchenbrustfilets
50gr Mehl (550er)
2 Eier
100gr Paniermehl
Salz & Pfeffer
Zitronensaft, nach Bedarf

Grüner Spargel in Tempura


Und weiter geht es mit Spargel. 😉

Grüner um genau zu sein. Asian Style. Wie verarbeiten die Asiaten den Spargel? Gedünstet? Gegrillt? Gebraten? Alles ja, aber ich habe heute Spargel gebacken! In Tempura Teig. Sowas von lecker, hach da waren die 500gr Spargel so schnell weg, von wegen 2 Portionen… 😉

Zutaten (2 Portionen):

500gr Spargel, grün brutto, 300gr netto
250gr Mehl, 550er
500ml Selters, medium eiskalt
1 Ei
Salz & Pfeffer
750ml Erdnußöl
500ml  Rapsöl
Salz & Pfeffer

Lachs im Blätterteig


Ob als Vorspeise, oder als Hauptgericht, Lachs im Blätterteig ist immer was leckeres. Portioniert in einer Muffin-Form auch noch was fürs Auge 😉

Zutaten (6 Muffins)

1 Packung Blätterteig, TK
150gr Lachsfilet, frisch
1/2 Limette, Saft
1 Schalotte
1 Ei
100gr Frischkäse
20gr Parmesan
10gr Butter
1/2TL Rosmarin, getrocknet
1/2TL Chili, Flocken
Salz & Pfeffer