Sous Vide garen – Der Schweinebraten


Das Sous Vide garen (Im Vakuum bei konstanter Niedrigtemperatur garen) hört man immer wieder in letzter Zeit. Bisher den Profis vorbehalten, aber JEDER, der es mal gemacht hat und das Resultat gesehen und gegessen hat, wird es bestätigen: Nicht nur schonend gegart, sondern oder gerade deshalb geschmacklich etwas besonderes. Ich habe mich deshalb auch gleich an einen 2,2kg schweren Schinkenkrustenbraten gewagt, der, zugegebenermaßen 10Std im 60° heißen Wasser verweilen musste, aber das Resultat, nach einer weiteren Stunde im Ofen (Kruste!!!) war überwältigend! Schaut selbst:

Zutaten (für 4-5 Portionen):

2,2kg Schweinekrustenbraten, ungepökelt
10 Pimentkörner
10 Wacholderbeeren
1TL Senfkörner
1/2 TL Kümmel
1 TL Pfefferkörner, schwarz

Sauce:
3 Möhren
1 Rote Beete, ungekocht
1 Pastinake, groß
1 Petersilienwurzel, groß
0,5l Gemüsebrühe
Salz, Peffer, Wasser

Risotto mit roten Garnelen


Stand schon seit Ewigkeiten auf meiner Todo Liste. Jetzt hatte ich endlich mal Lust, wieder ein Risotto zu kochen 😉
Den „richtigen“ Reis und beherztes Rühren, ein paar Krabben dazu…. und schon ging es los. Schlotzig musste es werden… seeehr schlotzig 😀
Als i Tüpfelchen dazu rote Garnelen. Wenn schon fischig, dann richtig. Ich habe es auch endlich geschafft, diesen elendigen Darm OHNE Aufschneiden zu entfernen… Das und alles Weitere seht Ihr im Video:

Zutaten (für 2 Portionen):
200gr Reis (Risottoreis)
600ml Font (Fisch, oder Hühner- oder Gemüse)
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
100ml Weißwein, trocken
4 Garnelen, rot
Pfeffer
20gr Butter
50gr frisch geriebenen Parmesan
Öl zum anbraten

Langustenschwänze mit Knoblauch – Limetten Butter


So, nach der Vorankündigung hier nun das Resultat… ich sage nur HAMMMMER!!!! Wer ein Freund von Krustentieren ist, der sollte DAS mal probieren… King Crowns und selbst Hummer können dem Fleisch von Langusten nicht das Wasser reichen, schaut selbst:

Zutaten:
2 Langustenschwänze à 350gr, Wildfang, Karibik
2 Limetten
5 Knoblauchzehen, frisch
50gr Butter

Beilage:
Wildkräutersalat
Zitronenmayonnaise
Baguette
Pfeffer, rot, grün

Pulled beef


Pulled pork ist unter BBQ Freunden das besondere Highlight. Die höchste Kunst des Grillens, weil es sehr zeitintensiv ist. Im Ofen eher verpönt.
Aber ich habe mich das getraut und ebenfalls auch das pulled lamb. Heute aber das echte Pendant zu Schwein…. das pulled beef! Schaut selbst:

Zutaten für 3 Portionen:

1,3kg Rind
4 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
400ml Rinderfont

Zutaten für den Rub:
1 Glas Senf, mittelscharf
Knoblauchgranulat, Zwiebelgranulat, Chili, Paprika, Rohrzucker, Salz, Mengen je nach Geschmackswunsch