Lachs auf der Haut gebraten


Lachs ist einer der beliebtesten Speisefische. Er hat einen ausgeprägten Eigengeschmack und festes Fleisch. Er ist reich an Omega3 Fettsäuren, somit in Maßen genossen, sogar gesund.

Lachs ist aber nicht gleich Lachs. Zunehmend wir er in Aquakulturen gezüchtet, Wildfänge werden immer seltener und der Lachs, der bei uns als TK Ware in den Truhen liegt, kommt mittlerweile eher aus Chile, als aus Alaska. Fildfang ist aber gut zu identifizieren, zum Einen an der doch dunkleren roten Farbe, zum Anderen natürlich über den Verkaufspreis. Geschmacklich ebenfalls intensiver, je nach Zubereitungsart.

Meine beiden Lachsstücke kamen aus Alaska und somit aus Wildfang. Das Zubereiten von Lachs ist eigentlich einfach, wenn man ein paar Regeln einhält:
– Mit der Hautseite (ohne würzen) in eine Pfanne geben, mittlere bis geringe Hitze
– langsam braten, kein Wenden!
– Erst zum Schluß für eine Minute gewendet, auf der Fleischseite braten.
– Der Lachs sollte innen noch etwas glasig sein, die „Lamellen“ sollten sich leicht lösen lassen.

Schaut mal hier:

 

Zutaten:

2 Portionen Lachs, ca. je 250gr
1 EL Butterschmalz
Rosmarin und oder Thymianzweige, Knoblauch
Salz & Pfeffer aus der Mühle

Advertisements

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s