Berliner Eisbein mit Sauerkraut und Erbspüree


Der Klassiker hier (für Touristen) in Berlin. Eisbein!
Sauerkraut und – natürlich selbstgemachtes Erbspüree gehören einfach dazu. In vielen guten Restaurants in Berlin gehört dieses Gericht zur Nummer Eins auf den Speisekarten. Ich mache es so wie meine Oma, mein Opa hat sogar die Fettschwarte mitgegessen… ich nicht!!!!
Schaut hier:

Zutaten (2 Portionen):

1 Eisbein, 1,2 Kg ungepökelt
400gr Sauerkraut aus der Dose, vorgekocht
450gr grüne Erbsen, TK
75gr Speck
1 Zwiebel
1 Bund Suppengrün
5 Wacholderbeeren
5 Pimentkörner
5 Pfefferkörner
1/2TL Kümmel, ganz
2 Nelken
Prise Muskat für Erbspuree
Spritzer Zitrone, für Erbspüree
4 Lorbeerblätter, Eisbein
1 Lorbeerblatt, Sauerkraut
Salz & Pfeffer

Advertisements

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s