Chicken wings, scharf und selbstgemacht


Als Snack nebenbei, oder bei richtiger Menge durchaus eine Hauptmahlzeit: Allseits beliebt, diese Hähnchenflügel.
Doch welche Art der Zubereitung schmeckt besser? Frittiert oder „Natur und mariniert“ im Ofen? Ich startete einen Selbstversuch und bereitete beide Varianten zu. Das Resultat war: Beide sind auf ihre Art köstlich, allerdings richtig crunch haben nur die mit Panko panierten! 😉
Es kommt auch auf die Marinade an, 20 Stunden durften meine Flügel darin baden…. aber schaut selbst:

Zutaten (1 Portion (Chicken wings))

10 Hähnchenflügel

Marinade (für 10 Portionen ausreichend)
1TL Knoblauchpulver
1TL Rosmarinpulver
1/2TL Estragon
1/2TL Liebstöckl
1TL Currypulver
4TL Paprika, edelsüß
2TL Worchester
5TL Sojasauce, dunkel
5TL Agarvendicksaft, alternativ Honig
1 Zitrone, den Saft
5EL Öl, Raps oder Sonnenblumen
5 TROPFEN Vicious Vampire, alternativ 3TL Chili Flocken
Salz
Panade:
2 Eier
Mehl, 550er
Panko, oder Paniermehl

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s