Rindsrouladen mit dem selbstgemachten Rotkohl als Pfingstessen


Stress pur, mein Besuch kam früher, als erwartet und ich hatte das Video am laufen. Nun bin ich sowieso noch nicht so geübt, mit dem kochen und mit gleichzeitigem filmen und nun das. Ich drückte auf „stopp“, wenn ich filmen wollte und umgekehrt.
Zum Rezept: (2 Portionen)
3 große Rouladen, dünn
1EL Senf, mittelscharf
1 EL Tomatenmark
3 Delikatessgurken
6 Scheiben Bacon
Salz & Pfeffer
1 TL Wacholderbeeren
1 TL Pfefferkörner
3 Spitzen Oregano, frisch
Wurzelgemüse nach Wahl
Zwiebeln
Knoblauch
300ml Gemüsebrühe
250ml Rotwein, trocken
1 EL Butterschmalz zum anbraten

ganz klassisch halt, wie es unsere Omas eben gekocht haben. Es gab Salzkartoffeln und meinen zuvor selbstgemachten Rotkohl dazu, absolut lecker! Die Soße war ein Genuss pur!

Noch eine Bemerkung zur Schmorzeit der Rouladen: Ich habe sie 2 Std im Topf gehabt, es würden aber, trotz der Größe sicher auch 1,5 Std reichen. Nein, sie waren nicht trocken, keineswegs, aber sie hätten schon etwas weicher sein können 🙂 Aber das ist eben das Schicksal der Hausfrau….. ehmmm Hausmann 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s