Ich mach mir mein eigenes Curry Gewürz (Teil 2)


Endlich habe ich die noch fehlenden Curry Blätter bekommen, schon konnte es heute losgehen…..

Um diese Gewürzmischung immer wieder zuzubereiten, oder auch mal zu variieren, habe ich die einzelnen Gewürze abgewogen. Zugegebenermaßen etwas technisch, aber geht ja mal nicht anders. Mit einer einfachen elektrischen Kaffeemühle sind die Zutaten, die im Stück daherkommen, einfach zu zerkleinern, kann ich nur empfehlen.

Zusätzlich habe ich den Kardamom, die Senfkörner und den Pfeffer angeröstet, ob es nun der Hit ist, werden wir sehn (wenn ichs mal ohne Anrösten mache).

Um das Ergebnis einmal vorweg zu nehmen: DAS IST DAS GEILSTE an Currymischung, was ich jemals zu mir genommen habe. Diese natürlichen Aromen, KEIN Salz, oder Glutamingeschmack… hmmmm lecker (aber Spice ohne Ende)

Zutaten:

Koriander Pulver 2 EL (14,3gr)
Kreuzkümmel 2 EL (9,1gr)
Kurkuma 2 EL (12,6gr)
Ingwer Pulver 1 EL (6,1gr)
Senfsamen, gelb 1 TL (5,1gr)
Bockshornklee gemahlen 1 TL (5,6gr)
Zimt gemahlen 1/2 TL (2,3gr)
Nelken 2 Stück
Kardamom 1 TL (5,6gr)
Chili getrocknet 3 Stck
Pfeffer, schwarz 1 1/2 TL (4,3gr)
Curryblätter getrocknet 20 Stck

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s